Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Hohenschönhausen e. V.
Aktuelles aus dem Verband
zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 05.03.2021 um 10:00 Uhr

„Digital Vereint“

Der Ehrenamtsbereich hat Nachholbedarf    

Seit kurzem online: Es gibt mit www.digital-vereint.berlin eine neue Plattform. Sie wendet sich an alle Engagierten und Ehrenamtliche in Berlin, die ihre Arbeit jetzt mit digitalen Werkzeugen einrichten bzw. effizienter gestalten wollen. Die Webseite bietet viel Informationen über Programme sowie praktische Beispiele zum Ansehen. Das Angebot wird vom „CityLAB Berlin“, einem Projekt der Technologiestiftung Berlin, mit einer Förderung der Berliner Senatskanzlei bereitgestellt.


Das freiwillige Engagement erleichtern

Schon vor der Corona-Pandemie war das Projekt „City Lab Berlin“ eingerichtet worden, um die digitale Infrastruktur für die Berliner Zivilgesellschaft zu verbessern. Mit Seminaren und jetzt mit dem neuen Online-Portal soll Hilfe bei der Digitalisierung von Vereinen, Initiativen und Non-Profit-Organisationen geboten werden. Das Ziel: das freiwillige Engagement von Berlinern zu erleichtern oder zu vereinfachen, damit mehr Zeit für die eigentlichen Aufgaben bleibt. Dazu gibt es kostenfreie Services mit Informationen/Weiterbildung zu digitalen Themen, Übersicht über Werkzeuge (Tools) für eine digitale Zusammenarbeit sowie Möglichkeiten zur Vernetzung mit anderen Institutionen. Neben der Software (Computer-Programme) werden Datenschutz, Sicherheit im Internet und soziale Netzwerke (Social Media) thematisiert.

Was sind denn digitale Tools? Was kann ich finden?

Für verschiedene Aufgaben gibt es verschiedene Werkzeuge (Programme). Weil die Auswahl recht groß ist, kann man die Suchauswahl auf „Digital Vereint“ eingrenzen: z. B. Dokumente teilen, Videokonferenz, Terminfindung, Newsletter, Finanzen. Klickt man auf eines der Suchfelder, wird dem Leser weiter unten eine Tabelle gezeigt, mit Namen der Software und ihren Funktionalitäten in aller Kürze, dem geschätzten Installieraufwand und einer Einschätzung der Datensicherheit. „Digital Vereint“ bietet keine vollständige Marktübersicht, sondern eine Vorauswahl an meist kostenfreien Produkten, die für den Ehrenamtsbereich als geeignet angesehen werden.


Chatten ausprobieren

Außerdem wird ein kostenfreies, und sicheres Chat-Programm geboten, um sich mit andren Organisationen über Digitalisierung auszutauschen und um neue Kontakte zu knüpfen. Die Zahl der möglichen Gesprächspartner dürfte mit der Anzahl der Registrierungen steigen. Als Videokonferenz-System wird das kostenfreie, als sicher eingestufte Programm BigBlueButton vorgestellt. 


„Digital Vereint“ ist eine gute Webseite, um eine vertrauenswürdige Übersicht an Programmen zu bekommen. Das kleine Glossar ist hilfreich. Informationsveranstaltungen, Seminare und Workshops sind in Planung. 


Dr. Marion Kwart

Landesverband Berlin, Öffentlichkeitsarbeit



Informative Veranstaltungen:


Auftaktveranstaltung: Digitale Zivilgesellschaft – Wo stehen wir 2021“, 09. März 2021, 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr, online, Anmeldung erforderlich.


Sprechstunde: Für Fragen zur Digitalisierung und „Digital Vereint“, 16. März 2021, 17-18 Uhr, online, Anmeldung per E-Mail an kontakt@digital-vereint.berlin mit den Fragen möglichst vorab und mit dem Betreff “Sprechstunde” 


Mehr Information auf den Webseiten:

„Digital Vereint“: www.digital-vereint.berlin/de

„CityLab Berlin“: www.citylab-berlin.org

Technologie Stiftung Berlin: https://www.technologiestiftung-berlin.de/de/blog/jetzt-online-digital-vereint/

Pressemitteilung der Senatskanzlei „Digital Vereint“ – die neue Webseite für die Unterstützung der Zivilgesellschaft bei der Digitalisierung geht online



Foto (Screenshot, Ausschnitt): Marion Kwart